[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Diana
Beiträge: 67 | Zuletzt Online: 17.11.2018
Name
Diana Rose
Registriert am:
24.08.2018
Beschreibung
Spieler:
Vor- und Nachname: Diana Rose
Geburtstag: 30.09
Alter: 25 – sieht aber jünger, viel jünger aus.
Wesen: Mensch
Geschlecht: weiblich
Gehört zu: Piraten – Whitebeardpiraten
* Rang: Einfaches Mitglied der Kochdivision - derzeit mehr am Kartoffeln schälen als anderes..
*Steckbriefname: Noch keinen
*Kopfgeld: noch keins

Aussehen

Haare: schwarz, kinnlang. Stets einen Kopfschmuck mit roten Rosen.
Körperbau: sehr helle, fast blasse Haut. Schlank/flachbrüstig. Wirkt immer etwas zerbrechlich.
Größe: 1,55 m
Gesicht: graue, große Augen. Zierliche Nase – recht kindliche Gesichtszüge
Kleidung: Immer ein weißes Unterkleid, über welchem sie eine Taillenkorsage trägt, an welcher wiederum ein schwarzer Rot befestigt ist. Unter dem Kragen des Unterkleides verläuft ein schwarzer, schmaler Schal – welchen sie vorne immer zu einer Hübschen Schleife aufsteckt, mit Hilfe einer silbernen Brosche, auf der sich ein Rosenmuster befindet. Knapp über den Ellbögen bindet sie sich oft schwarze, breite Armreifen und ihre Hände hüllt sie in schwarze Armstulpen. Sie trägt dazu kniehohe, schwarze Stiefel, die immer etwas zu weit wirken, was daran liegt dass sie in diesen versteckt kleinere Messer trägt.

Persönlichkeit: Sie ist ein kleines Biest. Auch wenn sie nach außen immer niedlich und süß scheint hat sie eine verdammt große Klappe und lässt sich nichts gefallen. Sie ist jedoch ihrer Familie gegenüber immer treu und auch liebevoll und würde diese mit ihrem Leben beschützen.
*Das mag ich: Rosen, romantische Männer, gutes/leckers - und vor allem scharfes Essen, die Farbe Schwarz (und wehe jemand sagt es ist keine Farbe XD), die Familie, den Duft des Meeres
*Das mag ich nicht: klein genannt zu werden, unromantische Männer, die Marine, Leute/Wesen die ihre Familie bedrohen, Alkohol, herum getragen zu werden

Familie: Crew der Whitebeard (später), weitere Familie nicht bekannt
Verhältnis zur Familie: treu ergeben, bisher nichts weiter bekannt
Vergangenheit: Diana wäre nicht Diana, wenn ihr Auftritt nicht mit ihrer großen Klappe zu tun gehabt hätte. Ihrer großen Klappe und einem Dessert, welches sie im Restaurant ihres Onkel zubereitet hatte. Diana war schon immer begeistert vom Kochen gewesen, besonders wenn es um scharfe Gerichte ging. So lernte sie durch ihren Onkel alles mögliche über das geliebte Handwerk. Wobei er sie meist nur dazu verdonnerte Kartoffeln zu putzen und zu schälen, oder andere Vorbereitungen durchzuführen. Auch war sie meist nicht mehr als die "Geschirr"-Frau. Doch an diesem Tag hatte er ihr endlich mal erlaubt, ein eigenes Gericht zuzubereiten - das bereits erwähnte Dessert. Sicher, man weiß, dass Desserts eigentlich IMMER süß sind, doch Diana entschied sich für eine scharfe Eiscreation. So vermengte sie eine wirkliche scharfe, zu Pulver verarbeitete Chillischote zusammen mit ganz ordinärem Vanilleeis. Sie nannte es simple "Hot Vanilla".
Ihr Onkel wusste nicht, dass das Gericht derart scharf sein würde, dass es einem die Tränen in die Augen treibt - nun bis sich etliche Gäste, welche das Eis kosteten, beschwerten. Dummerweise war es nicht ihr Onkel, welcher zu dem Zeitpunkt in der Gaststube war, sondern Diana selbst. Wütend über soviel Ignoranz und Geschmacksverirrung fuhr sie besonders eine Gruppe Männer an, welche in ihren Augen wie Räuber oder gar Schläger aussahen. "Was denn? Ihr vertragt es wenn ihr euch prügelt, aber von so ein bisschen Schärfe heult ihr gleich rum!" Diana hätte diese provozierenden Worte wohl nicht wählen sollen, denn nun erhoben sich die Männer und bedrohten sie. Geschickt wich Diana dem Griff eines der Männer aus und zückte einen ihrer Dolche, funkelte die Männer kampfeslustig an. Diese lachten jedoch nur und einer von ihnen rief Kleine leg das Messer weg, ehe du dir noch weh tust. Dieser Spruch sorgte dafür dass Diana rot sah und die Männer attackierte - oder vielmehr attackieren wollte. Doch ehe sie dazu kam, wurde sie an der Schürzenschleife am Rücken fest gehalten und angehoben. Als sie empört zur Seite sah, sah sie einen weiteren Fremden - welcher sich später als Thatsch vorstellen sollte - (mit Einverständnis der Spielerin) welcher gerade genießend seinen Löffel ableckte und ganz offensichtlich eine doch recht große Portion des Eises gegessen hatte. Er lächelte die Männer kurz an, welche ihn aus Diana unergründlichen Gründen erkannten. Die Männer stießen sich gegenseitig an auf ihrer -Flucht-. Der Mann jedoch trug, obwohl Diana dagegen protestierte, sie zur Küche und fragte wer für das Eis zuständig sei. Schnaufend blies Diana ihre Wangen auf Ich! Der Mann sah nun doch etwas ungläubig zu ihr , ehe er sie sich kurzerhand über die Schulter warf. Kreischend versuchte Diana sich zu wehren, während ihr Onkel einfach nur fassungslos hinterher sah. Diana wurde, zumindest in ihren Augen, verschleppt - ohne das Ziel des Mannes zu kennen, welcher sie mit auf die Moby Dick nahm.

Kampfstil: Sie ist eine Nahkämpferin, entweder tritt und schlägt sie zu, oder nutzt eines der vielen kleinen Messer, welche sie in ihren Stiefeln versteckt.
*Kampfkunst: keinen
Teufelsfrucht: -
Waffen: kleine Dolche, welche fast so schmal und scharf wie Skalpelle sind (je Stiefel 3 Stück – also insgesamt 6)
Stärken: wendig, sehr leicht, wird oft unterschätzt, kann durch Enge spalten robben, kann Geheimnisse für sich behalten
Schwächen: Ihre Crew/Familie, scharfes Essen, recht schwach, tickt aus wenn man sie klein nennt, kann mit Leichtigkeit herum getragen werden
Geschlecht
weiblich
    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 16.11.2018

      Nachdem ich mich zumindest etwas beruhigt hatte, ging ich duschen und zog mir dann etwas der neuen Kleidung an, welche ich mir zwischendurch immer mal wieder kaufte, wenn wir anlagen. Nachdem ich den Sitz der Kleidung geprüft hatte, verließ ich seufzend meine Kajüte. Gerade wollte ich die Tür zur Kombüse öffnen, da erkannte ich die Stimmen von Thatch und seiner leiblichen Schwester. Sofort zog ich die erhobene Hand zurück und trat ein, zwei Schritte rückwärts. Ich würde sie nur stören.. Mit diesem Gedanken tapste ich Richtung Vorderdeck und sah auf das Meer hinaus. Zwei andere Köche traten zu mir und wir unterhielten uns halblaut, ehe wir uns in Trainingshaltung etwas auseinander hinstellten. Trotz der Wellen, welche immer mal wieder an das Schiff schlugen, begannen wir das Kämpfen zu üben.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 13.11.2018

      Ich zog schnell meine Hand zurück als Thatch diese frei gab. War doch klar, das er nicht merkt was los ist..warum sollte er auch. Ich bin ja eh nur ein Kind in seinen Augen! Tränen begannen sich in meinen Augen zu sammeln, ehe ich mich mit einem Ruck umwand und dann statt zur Kombüse zu meiner Kajüte hetzte. Wie immer verschloss ich diese hinter mir, ehe ich schniefend mit dem Rücken an dieser herabglitt und die Hände vor die Augen schlug, hoffend das niemand mein Weinen hörte.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 13.11.2018

      Ich quitsche erschrocken auf, als Thatch mein Handgelenk packte und mich zurück zog. Da ich gerade einen Schritt hatte machen wollen, kippte ich nach hinten um und prallte dadurch gegen Thatch. Ich schnappte hörbar nach Luft und stieß mich schnell von ihm ab. Es ist nichts! Lass los! Damit versuchte ich meine Hand frei zu reißen, nun aber doch hoch rot im Gesicht. Er hat immerhin schon mehr als genug Frauen gehabt.,da werde ich eh uninteressant sein für ihn. Ich war nach wie vor davon überzeugt dass Thatch mich wie alle anderen nur als Kid wahr nahm.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 07.11.2018

      Ich wand meinen Blick schnell ab, damit Thatch nicht sehen konnte dass ich rot wurde. Tue ich doch gar nicht! Zugegeben, mein Tonfall war wie der eines schmollenden Kindes. Doch ich würde Ihm sicher nicht auf die Nase binden, dass er mich nervös machte! Dann werde ich eben den Essensplan für die nächsten Tage fertig machen! Damit wand ich mich zum gehen, oder eher gesagt Richtung Kombüse um und machte bereits die ersten Schritte dorthin.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 12.10.2018

      (Folgender Post erfolgt in Rücksprache mit der Spielerin von Thatch)

      Ich hatte Thatch dabei geholfen die Inventur zu machen, wobei er mir noch das ein oder andere über die Lebensmittel beigebracht hatte, welche für das Kochen genutzt wurden. Nachdem wir fertig gewesen waren, hatten wir uns jeweils in unsere Kajüten zurück gezogen um zu schlafen. Am nächsten Tag hatte Thatch die Mahlzeit gegessen, welche ich ausprobiert und welche den anderen geschmeckt hatte. Er hatte mich gelobt, dass ich besser werde, was mich ziemlich verlegen gemacht hatte. In den ganzen Tagen kochten wir nun gemeinsam - und Thatch ließ mich doch das ein oder andere ausprobieren. Gerade nahm ich mir eine Pause und stand an der Reeling, atmete tief durch.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Crew gesucht" geschrieben. 18.09.2018

      Also derzeit sind folgende Posten schon besetzt: Käptn, Vize und Navigator.

      Dann gibt es noch ein "einfaches" Crewmitglied. D.H. es sind noch alle anderen Posten offen. Kannst dir also denk ich mal aussuchen welchen deine Spielfigur einnimmt. Sei es Smutje, Decksmate etc. Natürlich, wenn du dich entschieden hast, frag Aki ob sie das so annimmt, am besten bevor du den entsprechenden Steckbrief postest :)

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Tortuga" geschrieben. 18.09.2018

      Ich presste errötend das Päckchen fester an mich Thymianzweige und..Schweinehaut..um den Braten einzuschlagen. erklärte ich dann leise. Ich hatte ohnehin kein Geld mehr, weshalb ich diese Dinge wohl eh nicht mehr hätte kaufen können. Und ich wollte nicht erst zu Marco um ihn um etwas Geld zu bitten. Es behagte mir nicht für private Ausgaben Geld zu nehmen, welches für Anschaffungen gedacht war um die Crew auszustatten. Ich wagte nicht Thatch anzublicken und starrte möglichst auf den Boden, meinen Blick unter dem Schirm der Cappy verbergend.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Tortuga" geschrieben. 17.09.2018

      Ich knirschte mit den Zähnen. Verdammt warum wirkt dieser verdammte Alkohol noch immer? Soviel kann das doch nicht gewesen sein! Ich schüttelte den Kopf, was eindeutig keine gute Idee war. Schon okay..ich glaube die haben eh ein besseres Opfer gefunden.. Murmelte ich, während ich sah, wie die Männer eine Frau mit wirklich großen Brüsten ansprachen. Unbewusst legte ich eine Hand an meine eigene Brust und knurrte leise. Ich wette Thatch sind solche Frauen auch lieber als sowas wie ich.. Ich zuckte bei diesem Gedanken zusammen. Ich..ich muss noch was kaufen.. Damit stob ich los, in straffen, ja festen und langen Schritten, den Kopf weiterhin zwischen die Schultern gezogen.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Tortuga" geschrieben. 17.09.2018

      Ich verzog das Gesicht, denn mir brummte wieder der Schädel vom Eiswasser Eigentlich wollte ich, dass ihr es als erster probiert..Herr Kommandant. Aber ihr ward leider nicht da und ich wollte die Crew nicht hungern lassen. Er sollte ja nicht glauben, dass ich nur wegen ihm gekocht hatte! Ich sah nachdenklich auf das Päckchen. Ich brauche noch Thymian.. Mit einem Mal wurden Stimmen laut, eine davon erkannte ich durchaus, aufgrund des tiefen Lachens. Es war die Gruppe Männer die mich verfolgt hatte. Ich zog den Kopf zwischen die Schultern und zog den Schirm meiner Cappy tiefer in mein Gesicht. Bitte geht einfach weiter..bitte..

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Tortuga" geschrieben. 17.09.2018

      Ich sah wohl ziemlich verdattert drein, als der Mann derart vor Thatch kuschte und nahm dankend, nachdem ich mit Thatchs Hilfe aufgestanden war, das Päckchen an. Dann reichte ich dem Mann das Geld, zögerte dann jedoch und deutete dann die Straße entlang. Dort vorne habe ich einen Tabakladen gesehen..einen sehr kleinen. Vielleicht haben sie dort ja Zigaretten.. Murmelte ich halblaut, während ich imaginäre Staubfluseln von meiner Jacke zupfte. Auch wenn ich es nicht so prickelnd fand, dass Thatch rauchte. Doch es war ja sein Körper den er damit kaputt machte. Ich..ich habe etwas gekocht und für euch eine Portion zurück gestellt. Ich..ich hoffe dass es euch ebenso schmeckt wie dem Rest der Crew. Damit wand ich mich schnell ab, da es mich doch irgendwie verlegen machte einzugestehen dass ich derart "nett" zu Thatch war.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Tortuga" geschrieben. 17.09.2018

      Der Händler war wirklich stur und meine Kopfschmerzen machten das Handeln nicht einfacher. Dabei sahen die Fleischstücke, welche ich kaufen wollte, wirklich gut aus. Verdammt ich bin wirklich nicht gut im handeln. Dabei möchte ich so gerne diesen Pökelbraten ausprobieren! Ich seufzte resigniert Nun gut, dann werde ich eben woanders kaufen, wenn wir uns nicht einig werden können. Erwiderte ich kühl auf das letzte Angebot und wand mich um, nur um im nächsten Moment gegen eine Gestalt zu prallen. Prompt plumpste ich um Autsch.. Grollend sah ich auf und zuckte zusammen. Oh nöööö ausgerechnet Thatch.. Kommandant.. Entfuhr es mir halblaut.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Tortuga" geschrieben. 17.09.2018

      Mein Kopf schmerzte noch immer von dem Eiswasser, doch so war meine Sicht zumindest klarer, auch wenn ab und zu der Boden gefährlich zu schwanken schien. Nichts desto trotz gelang es mir in das kleine Einkaufsviertel der Insel zu gelangen, wo ich begann nach den Fleischständen zu suchen. Vor einen blieb ich dann stehen und begann mit dem Händler zu handeln, welcher mich durchaus lüstern immer wieder musterte.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 17.09.2018

      Nachdem ich einige Gläser Eiswasser weg geext hatte, was zu höllischen Kopf Schmerzen führte, entschloss ich mich es zu wagen. Ich musste ja nirgendwo was trinken. Also würde mir schon nichts passieren. Kurz prüfte ich ob Thatch zurück war, doch er war wohl noch auf der Insel. Ich atmete tief durch, ehe ich das Schiff verließ.

      --> Tortuga

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 17.09.2018

      Ruhig hatte ich den anderen beim Essen zugesehen. Eine große Portion stellte ich für Ace zur Seite und zwei kleinere für Marco und Thatch. Für mehr reichte es nicht. Wir brauchen mehr frisches Fleisch, ob ich nochmal los soll? Ich fühle mich nur noch nicht wirklich gut...

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 17.09.2018

      Als das Fleisch fast fertig war, bereitete ich Basmatireis zu. Aus dem Rest der Marinade und klein geschnittenen roten Paprika machte ich eine Soße. Und jetzt ist er nicht hier um zu probieren. So typisch. Ich wunk einen der anderen Köche heran. Dieser probierte und sah mich sichtlich überrascht an. Hey, du kannst ja doch was Essbares schaffen. Das ist lecker! Ich nickte dankend und ließ ihn dann das Essen austeilen.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 17.09.2018

      Ich rieb meinen Arm und starrte Thatch hinterher, streckte dann die Zunge heraus. Kommandant..sicher. In der Küche rede ich GERNE anders mit dir, wenn wir mal endlich kochen und du nicht dauernd abhaust! grummelte ich dann vor mich her. Ich präsentiere mich wann ICH will. Ist schließlich MEIN Körper. Außerdem sind die Kerle doch eh mehr von den Brüsten der anderen Frauen an Bord interessiert, statt an meinen..also was regt er sich auf? Ich schnaufte und zog dann Jacke und Cappy wieder an, lief dann in die Kombüse, nachdem ich die Gewürze aus meiner Umhängetasche geholt hatte. Ich begann eine Marinade aus den Gewürzen zu zubereiten, darauf achtend dass es nicht zu scharf wurde. Dann gab ich einige Fleischwürfel in die Marinade, so dass diese in die Poren des Fleisches eindringen und das Fleisch würzen konnte. Dann warf ich den kleinen Grill an und begann das Fleisch darauf zu grillen.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 17.09.2018

      Ich quitschte auf und folgte dem Instinkt nach Thatch zu treten. Sah ihn dann wütend an. Wovon zur Hölle redest du? Darf man sich hier nicht mal in Ruhe das Meer ansehen? Zischte ich dann und versuchte meinen Arm aus Thatch Griff zu lösen.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 17.09.2018

      Ich schien die Blicke der anderen zu ignorieren und streckte mich schließlich laziv, wobei ich den rechten Fuß wieder auf das Deck absetzte. Ob ich endlich auch mal richtig kochen durfte? Durch Thatchs Abwesenheit hatte ich ja wieder nur vorbereiten oder sauber machen dürfen. Ich war nur froh, dass Thatch meine Umhängetasche nicht durchsucht hatte - so konnte ich vielleicht Nachts mal ein paar der scharfen Gewürze ausprobieren, die ich gekauft hatte. Ich drehte mich herum und stützte die nackten Ellbögen und Unterarme auf der Reeling ab, während ich ein Stück von dieser weg und vor allem geneigt stehen musste. Ich summte vor mich her, während ich auf das Meer hinaus sah und "wackelte" im Takt der imaginären Musik hin und her.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 17.09.2018

      Am Bug angekommen zog ich mir die Jacke aus, so dass man nun das Mannschaftstattoo an meiner rechten Schulter sehen kann. Auch wenn die Pfiffe verstummt waren, so sah der ein oder andere Deckmann mich doch länger als notwendig an. Ugh..mir ist immer noch schwindlig. Ich lehnte mich mit dem Rücken an die Reeling und sah scheinbar zum Himmel hinauf, versuchte dabei meine Brust etwas mehr heraus zu strecken, so dass das Top sich über diesen spannte. Allerdings war dennoch wohl nicht viel zu sehen. So lässig wie möglich zog ich das rechte Bein an, winkelte es an und drückte den Fuß gegen eine der Streben der Reeling. Schließlich zog ich mein Cappy aus und fuhr mir ab und an durch die Haare, in langsamen Bewegungen.

    • Diana hat einen neuen Beitrag "Die Moby Dick" geschrieben. 17.09.2018

      Ich wusch mir , nachdem nichts mehr da war um herausgewürgt zu werden, mein Gesicht und auch meine Haare. Als ich dabei in den Spiegel sah musste ich erkennen, dass ich noch blasser als sonst aussah. Ein unterdrücktes Fluchen entfuhr mir. Immer sahen alle mich nur als kleine Schwester, alle vom Schiff. Niemand nahm mich als Frau wahr. Auch wenn die Berührung des Mannes gegen meinen Willen gewesen waren, so hatte er doch ein Pochen in mir geweckt..oder viel mehr den Wunsch als richtige Frau berührt zu werden. Ich schaffte es irgendwie zu meinem Bett zurück und starrte auf den Kajütenboden. Mein Kopf dröhnt..und ich habe Hunger. Wenn auch im Schneckentempo zog ich mir Kleidung an, welche ich bisher immer versteckt und mich nicht getraut hatte anzuziehen.

      Als ich endlich fertig war, drehte sich der Boden zum Glück nicht mehr so arg beim Gehen. Ich schaffte es zur Kajütentür und schlüpfte schnell hinaus und an Deck. Kaum wurde ich von ein paar der Decksmänner gesehen, erklangen Piffe und anzügliche Kommentare. Ich zog den Schirm meiner Cappy tiefer ins Gesicht und lief weiter nach Vorne, Richtung Bug.

Empfänger
Diana
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Userfarben : Administrator, Moderatoren, Piraten, Marinemitglieder, Revolutionäre, Weltregierung, Kopfgeldjäger, Kaiser, Samurai, Eigene Gruppen, Weltaristokraten, Verstorbene, Königsfamilie ,
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen